indietronic (246)

Deutsch-Amerikanische Freundschaft: Der Mussolini (Giorgio Moroder Denis Naidanow Remix Radio Edit)
„Das ist DAF“ – Groenland Records 2017

Der Plan: Gesicht ohne Buch
„Unkapitulierbar“ Bureau B 2017

Die Radierer: Plastik
„PUNK!PEST!POP! – Sammelband 1978–1984“ Tapete Records 2017

Die Radierer: Ich ess Lego (1983 Version)
„PUNK!PEST!POP! – Sammelband 1978–1984“ Tapete Records 2017

Beate Bartel + Werkstatt: MBT
„Monika Werkstatt“ Monika Enterprise 2017

Natalie Beridze + Werkstatt: Doodle
„Monika Werkstatt“ Monika Enterprise 2017

Ulrika Spacek: Everything All The Time
„Modern English Decorations“ Tough Love Records 2017

F.S.K.: Ein Haufen Scheiß und ein zertrümmertes Klavier (2)
„Ein Haufen Scheiß und ein zertrümmertes Klavier“ Martin Hossbach 2017

The Radiophonic Workshop: Not Come To Light
„Burials In Several Earths“ Room 13 2017

Mogwai: Coolverine
„Every Country’s Sun“ Rock Action Records 2017

indietronic im Juni 2017

Ein erster Blick auf die Titelliste der 246. Ausgabe von indietronic wirkt ein wenig wie eine Show aus den frühen 80er Jahren. Die Musik stammt – mit Ausnahme der Songs der Limburger Gruppe Die Radierer – von neuen Veröffentlichungen aus diesem Jahr. Für diesen Eindruck verantwortlich sind die Deutsch Amerikanische Freundschaft aka DAF (okay, der Song ist alt, der Remix aber neu), Der Plan, Beate Bartel und Freiwillige Selbstkontrolle aka F.S.K., deren Performance Ein Haufen Scheiß und ein zertrümmertes Klavier im Juni beim Label Martin Hossbach veröffentlicht wird.

Die Titelliste gibt es ab 15:00 Uhr hier.

Everybody Plays A Second Hand Song (12)

Kastrierte Philosophen: Chase The Devil
Max Romeo: Chase The Devil
Jimmy Eat World: Firestarter
The Prodigy: Firestarter
Mitski: Fireproof
One Direction: Fireproof
Jacques Palminger: Ich mag Chopin
Gazebo: I Like Chopin
Teho Teardo & Blixa Bargeld: Hey hey, my my
Neil Young & Crazy Horse: Hey hey, my my (Into The Black)
Soft Wounds: Waiting Room
Fugazi: Waiting Room
Sinister Frank: We Built This City
Starship: We Built This City
Der Ringer: Born Slippy
Underworld: Born Slippy
Revolting Cocks: (Let’s Get) Physical (Banned Version)
Olivia Newton-John: Physical
Kreisky: Aber andererseits
Die Sterne: Aber andererseits
HEALTH: Blue Monday
New Order: Blue Monday
Hybrid Kids: Save Your Kisses For Me
Brotherhood Of Man: Save Your Kisses For Me
The Breeders: Lord Of The Thighs
Aerosmith: Lord Of The Thighs
Bernhard Eder: Heite drah i mi ham
Wolfgang Ambros: Heite drah i mi ham
Pee-Bug: Seeperbold
Stereolab: Seeperbold
Karel Fialka: People Are Strange
The Doors: People Are Strange
Anika: In The City
Chromatics: In The City
The Wave Pictures: Bobby Jean
Bruce Springsteen: Bobby Jean

EPASHS nicht totzukriegen – 12. Ausgabe steht vor der Tür

Nach alter Sitte treffen sich die Dorfältesten an den ersten warmen Frühlingsabenden, um sich Coverversionen vorzuspielen und Anekdoten aus ihrem reichhaltigen Leben auszutauschen und dies auch noch ungefragt.
Am Mittwoch, den 17. Mai 2017 ist es ab 20 Uhr wieder soweit.
Auf Westküste FM mit Hauke und Hermes.
Und damit man sich mal vorstellen kann, wie so eine Coverversion klingt, gibt es hier als Vorgeschmack schon mal eine von Xiu Xiu aus der letzten Ausgabe von Everybody Plays A Second Hand Song.

indietronic (245)

Swans: I Am The Sun
„The Great Annihilator / Drainland“ Mute 1995 (Re-Release 2017)

Michael Gira: I See Them All Lined Up
„The Great Annihilator / Drainland“ Mute 1995 (Re-Release 2017)

Thurston Moore: Cusp
„Rock’n’Roll Conciousness“ Caroline International 2017

Slowdive: Don’t Know Why
„Slowdive“ Dead Oceans 2017

Krälfe: TGO
„Konserve“ Tumbleweed 2017

Die Radierer: Spionin für die DDR
„Punk! Pest! Pop! – Sammelband 1978 – 1984“ Tapete Records 2017

Der Plan: Lass die Katze stehn!
„Unkapitulierbar“ Bureau B 2017

MimiCof: Parallel Roads
„Moon Sync“ Alien Transistor 2017

Crescent: Impressions
„Resin Pockets“ Geographic Music

Lea Porcelain: Remember
„Remember“ Lea Porcelain Recordings 2017

Trentemøller feat. Jennylee: Hands Down
„Hands Down“ In My Room 2017

The Black Angels: I Dreamt
„Death Song“ Partisan Records 2017

Nick Cave and The Bad Seeds: Sad Waters
„Lovely Creatures: The Best of Nick Cave & the Bad Seeds 1984 – 2014“ Mute 2017

Nick Cave and The Bad Seeds: I’m Gonna Kill That Woman
„Lovely Creatures: The Best of Nick Cave & the Bad Seeds 1984 – 2014“ Mute 2017

indietronic im Mai 2017

indietronic (245) bietet diesmal wieder eine Mischung aus alten und neuen Schlagern von alten und neuen Helden und das in jeglicher Kombination und Permutation. Es gibt Musik von The Black Angels, Nick Cave and The Bad Seeds, Crescent, Michael Gira, Krälfe, Lea Porcelain, MimiCof, Thurston Moore, Der Plan, Die Radierer, Slowdive, Swans und Trentemøller feat. Jennylee im Radio auf Westküste FM (OK Westküste) und Kiel FM (OK Kiel) und im Livestream!

indietronic (244)

Health: Salvia (Marcus Whale RMX)
„Disco3“ Loma Vista 2017

Health: Crusher
„Disco3“ Loma Vista 2017

Spectres: Condition
„Dissolve“ Sonic Cathedral 2017

Krälfe: SWKD
„Konserve“ Tumbleweed Records 2017

Mutter: Glauben, nicht wissen
„Der Traum vom Anderssein“ Die Eigene Gesellschaft 2017

The Brian Jonestown Massacre: Throbbing Gristle
„Don’t Get Lost“ A Recordings 2017

Children Of Alice: Rite Of The Maypole – An Unruly Procession
„Children Of Alice“ Warp Records 2017

Lætitia Sadier Source Ensemble: Double Voice: Extra Voice
„Find Me Finding You“ Drag City 2017

The Jesus And Mary Chain: Simian Split
„Damage And Joy“ ADA 2017

Xiu Xiu: Wondering
„Forget“ Polyvinyl Records 2017

Boy Division: When Doves Cry
„Pet Sounds“ Fidel Bastro 2008

The Mountain Goats: Andrew Eldritch Is Moving Back To Leeds
„Goths“ Merge Records 2017

indietronic im April 2017

Eine ausgesprochen sperrige Ausgabe von indietronic erwartet das Publikum in diesem Monat. Vor allem, weil die eigentlich von mir sicher eingeplanten neuen Alben von Soulwax und Goldfrapp wegen „ist halt ganz nett“ aus dem Programm geflogen sind. Passiert. Stattdess im Programm u.a Mutter, Spectres, Health und das Hamburger Duo Krälfe, dessen Debütalbum 2014 aus mir unerfindlichen Gründen nicht in indietronic vorgestellt wurde. Der Vorbote zu ihrem neuen Album wird diesmal gebührend gewürdigt. [Titelliste]

indietronic (243)

Rank/Xerox: Ingenue
„M.y.t.h. EP“ Adagio830 2017

Buzzcocks: Orgasm Addict
„Time’s Up“ Domino Recordings Ltd. 2017 (Rerelease)

A Place To Bury Strangers: Everyone’s The Same
„Our First 100 Days“ ourfirst100days.us 2017

Froth: Passing Thing
„Outside (Briefly)“ Wichita Recordings 2017

ADULT. featuring Michael Gira: Breathe On
„Detroit House Guests“ Mute Records 2017

ADULT. featuring Shannon Funchess: Stop (and Start Again)
„Detroit House Guests“ Mute Records 2017

The Magnetic Fields: ’84 Danceteria!
„50 Song Memoir“ Nonesuch 2017

High Plains: Blood that Ran the Rapids
„Cinderland“ kranky 2017

Conrad Schnitzler & Pole: lacht
„Con-Struct“ Bureau B 2017

Kreidler: Kannibal
„European Song“ Bureau B 2017

Pixx: I Bow Down (Radio Edit)
„I Bow Down“ 4AD 2017

Anna Calvi: Whip The Night (Live For Burberry)
„Live For Burberry“ Domino Recordings Ltd. 2017

The Jesus and Mary Chain feat. Bernadette Denning: Always Sad
„Damage And Joy“ ADA 2017

Thurston Moore: Cease Fire (Radio Edit)
„Cease Fire“ Caroline International 2017